Das Gästehaus

Das Gästehaus des Deutschen Ordens liegt umgeben von einem herrlichen, mediterranen Garten in einem gutbürgerlichen Viertel an der alten Römerstraße "Via Nomentana". Die Jugendstil-Villa mit insgesamt 24 Gästezimmern wurde in den 40er Jahren vom Deutschen Orden als Sitz des Generalprokurators des Deutschen Ordens in Rom erworben. Seit 1954 wird das Haus als Gästehaus geführt: Menschen aus aller Welt, die aus religiösen, spirituellen oder anderen Gründen die "Ewige Stadt" besuchen, finden bei uns eine Oase der Ruhe inmitten von Roms oft hektischer Betriebsamkeit.

In der Nachbarschaft befinden sich die frühchristlichen Kirchen Santa Costanza und Sant'Agnese, die insbesondere für kunsthistorisch interessierte Besucher einen Abstecher Wert sind. Auf unserem Grundstück findet sich außerdem eine frühchristliche Katakombe, die jedoch aus Sicherheitsgründen für den Tourismus leider gesperrt ist.

Erfahren Sie mehr über unsere Zimmer, den herrlichen Garten oder über unsere weiteren Räumlichkeiten.